Interview mit Moh vom 03.09.2001




Wer bist Du?

MOH ONE


Wie alt bist Du?

24.

Wodurch wurde dein Interesse an Graffiti geweckt?

Das ist schwierig - auf jeden Fall komme ich nicht aus einem schlechten Elternhaus und wollte so auf mich aufmerksam machen...!? Das stand mal irgendwo als einer der Hauptgründe, warum das die bösen Jugendlichen machen! Ich erinnere mich noch, dass an meiner Grundschule damals ein paar Quicks waren, die ich mir ständig angeguckt habe, womit ich aber nichts anfangen konnte. Auch etwas später, als ich schon mal mit meinen Eltern nach DDorf gefahren bin, zu der Zeit, als das 'Welcome in Magic's City' noch recht frisch war, hab ich mir die Line genaustens angeguckt. Und das wars. In unserem Dorf gab es weder Graffitibücher oder Filme, noch hab ich einen Maler persönlich gekannt. Aber irgendwann hab ich dann auch versucht solche Buchstaben zu zeichnen, nur warum ich das probiert habe und nicht beim Aktzeichnen gelandet bin, weiss ich nicht mehr. So gesehen durch die schon da gewesenen Bilder - und die Lust, etwas anderes zu machen, als Vater-Mutter-Kind-Spielchen, wie der Rest meiner 5. Klasse...

Wann wurde dein Interesse an Graffiti geweckt?

Das war dann kurz nach den besagten Zugfahrten, so '88-'89. Aber das Umsetzen mit der Dose hat dann noch bis '90-'91 gedauert. Später habe ich dann 'CEST' kennengelernt, der schon etwas mehr von Graffiti verstand als ich. Allerdings waren wir nicht besonders regelmässig unterwegs. Ich denke, das wirkliche Verständis für Graffiti kam erst '94-'95, zu der Zeit als ich 'AXE' von der 'YMCA' kennengelernt habe. Wir sind damals zwar noch nicht zusammen raus gegangen, aber durch ihn habe ich eine ganz andere Einstellung zu Graffiti bekommen und es wurde ein fester Bestandteil in meinem Leben.

Deine Definition von Graffiti als Kunstform?

Gibt's denn da noch eine andere Form? Natürlich muss man wohl auch innerhalb des Graffities Unterschiede sehen, und natürlich ist 'Kunst' ein sehr dehnbarer Begriff und nicht besonders leicht zu definieren, aber ich bezeichne es definitiev als 'Kunst'. Man kann sich auf kreative Art und Weise selbst darstellen - seine Empfindungen, seinen Charakter uneingeschränkt und ohne Regeln zum Ausdruck bringen. So wie bei allen anderen Kunstrichtungen auch. Und/Oder einfach nur Spass haben, man muss die 'Kunst' ja nicht ständig so tiefgründig und ernst betrachten!



Welche anderen Maler und Künstler beeinflussen dich am meisten?

Also charakterlich auf jeden Fall 'AXE'. Vom Style und vom Ideenreichtum her 'MAGIC'. Und auf beiden Bereichen meine Crew, das harmoniert halt untereinander sehr gut und man kann noch 'ne Menge lernen. Auch wenn sich 'DAIKER' und 'KES' öfters die Köpfe einschlagen, aber so ist eben ständig was los...

Woher nimmst du deine Ideen?

Ganz klar aus meinem Umfeld - diese Eindrücke setzt man dann irgendwie im Malen um.

Denkst du, dass Graffiti und Hip Hop etwas gemeinsam haben und wie siehst du den Stellenwert des Graffities im Hip Hop Business?

Da kann ich nur sagen, dass ich es gemeinsam kennengelernt und auch immer gemeinsam gesehen habe. Für mich wird das auch immer so bleiben, aber wenn das jemand anders sieht ist auch o.k. Und generell zum 'Business': Ist ein sehr heikles Thema, aber solange man weiss, was man da macht und den Ursprung und den Respekt davor nicht vergisst, geht's schon.

Wie würdest du dein Gefühl beim Malen beschreiben?

Das Glücksgefühl schlechthin. Natürlich gibt es da noch ein paar Dinge, die genauso wichtig und schön sind!!!

Wie beurteilst du die Entwicklung in Deutschland?

Es hat sehr schnell ein hohes und eigenes Niveau erlangt, leider wird hier zu sehr danach beurteilt, wer etwas wie macht. Die dolle 'Community' flacht ab, es wird zu sehr zwischen alt und neu getrennt.



Deine Eingebungen zu folgenden Schlagwörtern:
Biting:

schlecht, aber inspirieren lassen ist normal und o.k. Nur wo trennt man das?


Style?

Geschmacksache

Schuhe?

brauch ich

Kannen?

eignen sich zum Malen, glaub ich...

Caps?

frag den 'CREM'

Farbe?

eher schlicht

Musik?

Too Strong

Respekt?

ohne geht's nicht weiter

Zukunft?

meine, positiv

Business?

wie gesagt: heikles Thema

Wie entwickelst du dich weiter?

So oft malen und ausprobieren wie es geht, und vor allem nicht nur geradeaus gucken.

Die Geschichte der Styles und dein Part davon? o. Was hälst du von neuen Styles?

neue Styles finde ich sehr wichtig, geschieht aber sowieso automatisch.

Was ist deine Schule?

Das knüpft dann an die ersten Fragen an. Da ich so gesehen schon recht früh dabei war und mich damit beschäftigt habe, würde ich sagen vom Kopf her die Alte, auch meine ersten Bilder waren in diesem oldschool Style. Aber da ich anfangs aus unserer kleinen Stadt nicht rauskam, und an Graffiti auch nicht sehr viel bei uns reinkam, sehen meine Erfahrungen aus dieser Zeit völlig anders aus, wie beispielsweise die von den DDorfern.



Was machst du wenn du nicht malst?


Leider zu viel arbeiten! Ansonsten bin ich viel mit meiner Freundin unterwegs, oder mit Freunden, die absolut nichts mit Graffiti zu tun haben!

Was ist dir wichtig?

Meine Familie, meine Freundin und mein fester Freundeskreis. Unter diesen Menschen herrscht 100%-ige Ehrlichkeit, Liebe und Respekt, und nur das zählt.

Wie standen o. stehen deine Eltern zum malen?

Sie haben das legale Malen von Anfang an unterstützt und respektiert. Beim illegalen Malen haben sie dann irgendwann auch Unterschiede gesehen, wollten aber was mich betrifft nichts davon wissen. Es ist halt vom Gesetz her verboten - und meine Eltern sind sehr gesetzestreue Menschen...

Machst du dir Gedanken über deine Gesundheit, falls ja, wie schützt du diese?

Schon...aber ich komm nur selten dazu, etwas dagegen zu machen. Und wenn's dunkel ist, sehe ich nicht sehr viel, da stört so'n Ding im Gesicht noch mehr.

An was glaubst du?

Auf jeden Fall an einen kleinen 'MOH' und eine kleine 'KAT ONE', mehr hab ich darüber noch nicht nachgedacht.

Wo willst du hin?

Erstmal da, wo ich bin - der Rest kommt schon noch irgendwie. Leben.



Grüsse? Props?

Die Becker-Sippe, die KAT ONE -love ya-, den Jan, Flo, Raoul, Sebi/PMS, Jörn und den Odi -wenn wir's nochmal schaffen... ... auch dich März! den Brenner, Ben, René, Marco, Dennis, Sebo, Kea, den armen Sven, die Anke, den Fu, Dave und seine Jungs, Roger, Vogels, Phil, Jason, Thomas, Gen, Till, Holger, Benny, Jo, Andre, die 3 alten Berliner Ben, Vikings und Niko... ... und ganz besonders
'KES', 'DAIKER', 'MORBIT', und 'DJ MARO' !!!!!!!!!!!!!!!!!!

Last words?

R.I.P. WOODY
W+G CREW for ever








Impressum